Musterfeststellungsklage in Kraft
Christine Lambrecht

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

heute tritt die Musterfeststellungsklage in Kraft, ein Meilenstein für den Verbraucherschutz. Die SPD hat durchgesetzt, dass Verbraucher-/innen künftig nicht mehr als Einzelkämpfer vor Gericht allein den Konzernen gegenüber stehen. Die erste Klage wird vom Verbraucherzentrale Bundesverband in Kooperation mit dem ADAC gegen VW geführt.

Ab dem 1. November 2018 können Verbraucherschutzverbände in einem Musterverfahren für Verbraucher-/innen klagen und alle Sachverhalte gerichtlich feststellen lassen, die für die Durchsetzung der Schadenersatzansprüche relevant sind.

Verbraucherinnen und Verbraucher können sich kostenlos im Klageregister beim Bundesamt für Justiz zum Musterverfahren anmelden. Für angemeldete Verbraucherinnen und Verbraucher wird damit u.a. die bei vielen VW-Diesel-Käufern drohende Verjährung der Ansprüche zum Jahreswechsel gestoppt. Geht ein Musterverfahren verloren, trägt der klagende Verband das Kostenrisiko, nicht der Verbraucher.

Wir haben  dafür gesorgt, dass Recht bekommt, wer Recht hat, und das verlässlich und ganz ohne Prozessrisiko.

Ihre Christine Lambrecht

Quelle Bild:
Copyright by photothek

Termine

Jan. 25 Fr.

Parteihaus, Frankfurt ,Fischerfeldstraße 7

Jan. 25 Fr.

Parteihaus, Frankfurt ,Fischerfeldstraße 7

Jan. 25 Fr.

Parteihaus, Frankfurt,Fischerfeldstraße 7

Jan. 26 Sa.

Parkplatz vom Einkaufszentrum vor dem Edika-Markt Krebs, Bürstadt, Mainstraße 137

Jan. 27 So.

Bensheim, Hauptstrasse 39

Facebook