Internationaler Frauentag
Internationaler Frauentag

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

am 8. März ist Internationaler Frauentag. Festzustellen ist, dass es bei der Gleichstellung von Frauen und Männern voran geht. Aber auf dem Weg zu echter Chancengleichheit und voller Teilhabe müssen noch wesentliche Schritte gegangen werden. In der Frauen- und Gleichstellungspolitik ist die SPD-Bundestagsfraktion treibende Kraft.

In den vergangenen Jahren sind wir, u.a. mit dem Elterngeld, der Quote für Frauen in Führungspositionen, dem gesetzlichen Mindestlohn und dem Rückkehrrecht auf vorherige Arbeitszeit wesentlich vorangekommen. Doch laufen Frauen immer noch Gefahr, ihre Möglichkeiten nicht voll ausschöpfen zu können: Frauen werden durchschnittlich schlechter bezahlt, steigen familienbedingt öfter und länger aus dem Job aus, steigen überwiegend in Teilzeit wieder in den Job ein, und das nicht selten unterhalb ihrer Qualifikation. 

Das wirkt sich verheerend auf ihre Alterssicherung aus. So bekommen Frauen am Ende ihres Erwerbslebens nur halb so viel Rente wie Männer. Unsere aktuellen Vorschläge für eine Grundrente gehen diese Ungleichheit an. Zu 75 Prozent werden Frauen von der Grundrente profitieren: Vor allem Frauen, die ihre Erwerbstätigkeit wegen ihrer Kinder einschränken mussten und deshalb nicht ausreichend für ihre Alterssicherung vorsorgen konnten. Von der Grundrente profitieren auch Frauen, die jahrzehntelang zu Niedriglöhnen arbeiten mussten. 


Ihre Christine Lambrecht

Quelle Bild:
Andreas Amann

Termine

Juni 24 Mo.

24. - 28. Juni  Sitzungswoche des Deutschen Bundestags, Berlin

Juni 28 Fr.

Feuerwehrhaus, Rimbach, Fahrenbacherstr.26A

Juni 30 So.

Grasellenbach-Wahlen, Volkerstr.13

Juli 5 Fr.

Biblis AKW-Anlage