Katastrophenschutz - Neues Konzept, Mehr Schutz?
Katastrophenschutz Veranstaltung Hessen-Süd

Mittwoch, 22. Februar - 19:30 Uhr

SPD-Haus, 60311 Frankfurt

Der Katastrophenschutz des 21. Jahrhunderts steht vor großen Herausforderungen. Die Einsatzeinheiten klagen über Nachwuchsmangel gerade im ehrenamtlichen Bereich und sehen sich gleichzeitig immer neuen komplexen Aufgaben gegenüber.

Für den hessischen Katastrophenschutz arbeiten derzeit über 23 000 ehren- und hauptamtliche Helferinnen und Helfer bei den Feuerwehren, im Rettungsdienst und beim THW. Im Ernstfall sind sie für die hessische Bevölkerung im Einsatz: sei es bei einem möglichen Unfall im Atomkraftwerk Biblis oder in der chemischen Industrie, dem Absturz eines Großflugzeuges, bei schweren Unwettern oder bei Terroranschlägen. Die Liste ließe sich noch lange fortsetzen. 

Seit Anfang 2016 gibt es in Hessen das neue Konzept für den Katastrophenschutz. Wie wirkt es sich auf den Alltag der Katastrophenschützer aus? Wo liegt Verbesserungspotential? Und was wünschen sich die im Katastrophenschutz
tätigen Organisationen, Haupt- und Ehrenamtlichen von der Politik?

Darüber wollen wir mit Ihnen diskutieren.

Hier finden Sie den Einladungsflyer.

Termine

Nov 24 Fr

20.11.17 - 24.11.17, Berlin 

Nov 25 Sa

10 Uhr, Frankfurt

Nov 27 Mo

27.11.17 - 01.12.17, Berlin 

Nov 29 Mi

15:00 Uhr, geschäftsführende Präsidiumssitzung, Berlin

16:00 Uhr, Vorstandssitzung der THW-Stiftung, Berlin

17:00 Uhr, Präsidiumssitzung der THW-Bundesvereinigung, Berlin

 

Dez 1 Fr

14:30 Uhr, SPD-Haus Frankfurt 

Facebook