Haushaltsentwurf 2017
Christine Lambrecht in einem Büro

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

in der letzten Woche hatten wir die erste Lesung des Haushaltsentwurfs 2017. Trotz zusätzlicher Ausgaben zur Betreuung von Flüchtlingen und wichtigen Investitionen - wie Infrastrukturprojekten - soll der Bund auch im nächsten Jahr auf neue Schulden verzichten.

Gut zu haushalten ist eine Verpflichtung gegenüber zukünftigen Generationen. Nur mit seriösen Finanzen können wir in Zukunft für eine gestaltende und gerechte Politik sorgen. Ein ausgeglichener Haushalt ist für Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten vor allem eine Frage der Generationengerechtigkeit, aber kein Selbstzweck.

Gerade mit Blick auf nachfolgende Generationen dürfen wir schließlich Eines nicht vergessen: Vor uns liegt eine Mammutaufgabe, bei der das Scheitern keine Option ist. Wenn wir die vielen Geflüchteten in unserem Land nicht gut integrieren, wird uns das volkswirtschaftlich teuer zu stehen kommen.

Unsere volle Konzentration muss daher auf Kitas und Schulen, dem Spracherwerb, der Ausbildung von Fachkräften und der Beschäftigung liegen. Jeder Euro, den wir heute in Ausbildung und Qualifizierung stecken, wird sich in Zukunft um ein Vielfaches auszahlen.

Denn nur, wenn jeder in Deutschland die Chance auf gute Bildung hat, stehen wir in der Zukunft so stark da, wie wir es heute tun.

Außerdem werden für uns, bei den nun laufenden Haushaltsberatungen, die Themen öffentliche Sicherheit, Alleinerziehende und die Angleichung von Ost/West-Renten im Vordergrund stehen.

 

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Christine Lambrecht

Quelle Bild:
Stephanie Pilick

Termine

Nov 24 Fr

20.11.17 - 24.11.17, Berlin 

Nov 25 Sa

10 Uhr, Frankfurt

Nov 27 Mo

27.11.17 - 01.12.17, Berlin 

Nov 29 Mi

15:00 Uhr, geschäftsführende Präsidiumssitzung, Berlin

16:00 Uhr, Vorstandssitzung der THW-Stiftung, Berlin

17:00 Uhr, Präsidiumssitzung der THW-Bundesvereinigung, Berlin

 

Dez 1 Fr

14:30 Uhr, SPD-Haus Frankfurt 

Facebook