Ergebnisse der Studie zum Verkehrsknotenpunkt Mannheim sollen im Herbst 2018 vorliegen
Christine Lambrecht

Berlin/Viernheim, 29.06.2018 - Die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister der Finanzen und Bergsträßer Bundestagsabgeordnete Christine Lambrecht hat beim Bundesverkehrsminister Scheuer  nachgehakt, wann mit  Ergebnissen hinsichtlich der Studie zum Knotenpunkt Mannheim und dem potentiellen Gesamtbedarf des Vorhabens zu rechnen ist. Laut Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) soll im Herbst dieses Jahres eine Bewertung des Vorhabenbedarfs mit Ergebnissen der Studie vorgelegt werden.

„Mit der Vorlage des Bundesverkehrsministeriums, die dem Bundestag voraussichtlich im Herbst dieses Jahres zugehen wird, herrscht Klarheit darüber wie das Großprojekt der Schienenneu-baustrecke von Frankfurt bis Mannheim einzuordnen ist“, stellt Lambrecht fest. 

„Die Bewertung des BMVI stellt dann zugleich eine gute Grund-lage dar, anhand dessen die Deutsche Bahn mit der Öffentlich-keit eine menschen- und umweltverträgliche Trasse entwickeln kann. Hier müssen die maßgeblich die Interessen und Beschlüsse der kommunalen Gremien der Bergstraße einfließen, nach Vor-liegen konkreter Ergebnisse am besten in einem Projektbeirat“, so Lambrecht abschließend. 
 

Quelle Bild:
Copyright by photothek

Termine

Nov. 16 Fr.

Kirchstraße 14, Wald-Michelbach Unterschönmattenwag

Nov. 16 Fr.

Kirschenstraße 79, 68519 Viernheim

Facebook